Ohne_Titel_1
     
 

   
Home   Impressum   Datenschutzerklärung
  
 
   
   
Willkommen auf den Seiten der S:ALZ-Gruppe.
  
Sollten Sie Teile unserer Geschichte auf diesen Seiten vermissen, fragen Sie bitte einfach nach: info@salz-leo.de. Wir ergänzen aber nach und nach, wegen DSGVO.
  
Die Haushaltsrede zum HH2018 und die Anträge daraus sind online.
Wer nicht lesen mag, darf rechts auch aufs Video klicken.
  
Aus gegebenem Anlass (Thema Kaufmann-Tunnel):
  
es gibt bei Facebook Personen die viel sagen, aber vielleicht noch nicht genug wissen. Gerne tauschen wir uns mit Ihnen aus, bei einer Tasse Kaffee. Wir wissen aber natürlich auch nicht alles. Bitte Terminabsprache über info@salz-leo.de.
Wir wollen Sie sicher nicht überzeugen uns zu wählen. Aber Information und Austausch schaden nie. Vermutlich taucht irgendwann jemand auf der sagt: "der Albrecht lügt! Es sind nur 142 Netzfälle untersucht!" oder ähnliches. Es geht ums Prinzip. Es wurde schon so unglaublich viel versucht und untersucht in den letzten 50+ Jahren, dass es doch recht unwahrscheinlich ist, dass die Probleme mit einem Zauberspruch unter der Erde verschwinden. Dafür ist die Gemengelage aus teils gegensätzlichen Anforderungen und der gegeben Topographie einfach zu komplex. Aber natürlich ist nichts unmöglich. Wenn eine Stadt wie Leonberg im bundesweiten Verkehrsfokus liegt, ist die Vorgehensweise aber auf jeden Fall sensibler zu wählen als in Kleindodelshausen, das Bundesbeamte ggf nur mit einem guten Navi finden. Wenn sich in Leonberg etwas tut, geht nicht nur ein Aufmerksamkeitslämpchen an...
 
An dieser Stelle gibt es im Übrigen seit gut 12 Jahren eine S:ALZ-Tunnelvariante zu sehen. Die ist auch nicht so toll. Aber nach unserer Meinung nicht ganz so schlecht wie andere und natürlich ebenfalls unbezahlbar.  
   
Die Problemlage:
   
wir haben zwei Problemstellungen. Zum Einen die AB-Stauumfahrung, zum Anderen im Regelbetrieb 80% Ziel- und Quellverkehr, also Fahrzeuge die gezielt nach LEO rein, oder aus LEO raus wollen. Da ist ein einziger Tunnel grundsätzlich nicht optimial.
  
Was aber wirklich helfen könnte:
   
1. eine ertüchtigte Autobahn, die weniger Unfälle und weniger Staus provoziert
2. ein kostenfreier ÖPNV wie z.B. in unserer Haushaltsrede vorgestellt, oder wie wir
    ihn im nächsten Haushalt für Leonberg als Insellösung vorstellen werden
3. ein Ringsystem um das LEO-Dreieck. Natürlich nur theoretisch noch von uns erlebbar